Willkommen bei „Mein Videotermin“

„Mein Videotermin“ der Bundesagentur für Arbeit

Einwilligungserklärung


Das Angebot „Mein Videotermin“ ist freiwillig und vertraulich. Die Hinweise zu den technischen Voraussetzungen und Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen, verstanden und zur Kenntnis genommen.


Ihre Einwilligung umfasst:

  1. Die technische Überprüfung Ihrer verwendeten Endgeräte, hinsichtlich ihrer Eignung für eine Teilnahme am Videogespräch.
  2. Die Speicherung folgender Daten zur Videokommunikation, welche nach 14 Tagen automatisch gelöscht werden:
    • Kundennummer
      (nur für Kundinnen und Kunden relevant, jedoch nicht bei Gruppeninformationen)
    • Vor- und Nachname
      (nur für Kundinnen und Kunden relevant, jedoch nicht bei Gruppeninformationen)
    • Rolle (z. B. Dolmetscher, gesetzlicher Vertreter)
      (nicht für Kundinnen und Kunden, nur für externe Teilnehmende relevant)
    • IP - Adresse
    • Gerätespezifische Parameter:
      • Verwendetes Betriebssystem
      • Verwendetes Endgerät
      • Verwendeter Browser
      • Upload / Download - Rate
      • Übertragungsqualität
  3. Die Teilnahme weiterer Teilnehmerinnen/Teilnehmer an dem Videotermin, sofern dies im Vorfeld mit Ihnen vereinbart wurde.
  4. Die Durchführung von statistischen Auswertungen zum Videogespräch. Dabei werden nur Daten gespeichert, die keinen Rückschluss auf Ihre Person zulassen. Auf Basis der statistischen Auswertung soll insbesondere die Nutzung der Videokommunikation verbessert werden.
  5. Die Durchführung einer kurzen Umfrage anhand von drei Fragen im Anschluss an das geführte Videogespräch. Die Umfrage ist für Sie freiwillig, anonym und Sie können diese jederzeit abbrechen. Die gespeicherten Daten lassen keinen direkten Bezug auf das Gespräch und Ihre Person zu und werden zur Verbesserung der Anwenderfreundlichkeit genutzt.
    (nur für Kundinnen und Kunden relevant, jedoch nicht bei Gruppeninformationen)

Ihre Einwilligung kann von Ihnen ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Falls Sie der Einwilligung nicht zustimmen möchten, werden Ihnen dadurch keine Nachteile entstehen. Die Teilnahme an dem geplanten Videotermin mit Ihrer Ansprechpartnerin bzw. Ihrem Ansprechpartner ist dann aber nicht möglich. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte Ihre zuständige Agentur für Arbeit, Ihre Familienkasse bzw. Ihr Jobcenter.

Die Bundesagentur für Arbeit führt keine Aufzeichnungen oder Mitschnitte der Kommunikation im Rahmen des Videotermins durch. Darüber hinaus greift die Bundesagentur für Arbeit nicht auf die Daten auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone zu.

Bitte stellen Sie sicher, dass keine anderen Personen als Sie selbst das Videogespräch mitverfolgen können. Das Mithören und Mitsehen durch andere Personen als Sie, bedarf der vorherigen Einwilligung seitens Ihres Kommunikationspartners der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters. Weiterhin können Sie einen Beistand / eine Vertrauensperson in das Gespräch mitnehmen, dies bedarf aber wie bei einem Gespräch am gleichen Ort der Offenlegung ggü. dem Kommunikationspartner.

Ein Mitschneiden des Gesprächs sowie die missbräuchliche Nutzung oder Veröffentlichung des Videotermins ist untersagt. Eine Zuwiderhandlung kann zivil- und strafrechtliche Konsequenzen haben.